Donnerstag 26-11-2020

NIKK Wissensdatenbank: I

Sie befinden sich im Moment beim Buchstaben I der NIKK Wissensdatenbank. Brauchen Sie weitere Informationen, wir helfen Ihnen gerne – sprechen Sie uns an.

Infrarotschweißen

Infrarotschweißen ist eine Schweißmethode für hochwertige Kunststoffe, meist Rohre und Formteile, wobei die zu schweißenden Teile mittels Infrarotstrahlung erwärmt werden.

Integralschaum
Integralschaum ist ein geschäumter Kunststoff, bei dem die Dichte von Innen nach Außen zunimmt.

Ion
Ein Ion ist ein Atom oder Molekül, das elektrisch geladen ist. Ionen befinden sich auch in wässrigen Salzlösungen und sind in der Regel für Kunststoffe nicht aggressiv. Nur oxidierende Chemikalien müssen davon ausgenommen werden, die für manche Kunststoffe kritisch sind. Im Gegensatz dazu sind Stähle gegen Salze wie NaCl nicht beständig, da sie korrodieren.

Ionentauscher
Ionentauscher sind Apparaturen, die Ionen aus einer wässrigen Lösung gegen andere tauschen können. Ionentauscher bestehen in der Regel aus Duroplasten.

Isolation
Kunststoffe sind normalerweise elektrische und thermische Isolatoren.
Wärme- oder thermische Isolation ist eine Materialeigenschaft, die den Wärmefluss oder Wärmeübertrag verringert oder vermeidet.
Die Materialeigenschaft der elektrischen Isolation betrifft den elektrischen Widerstand eines Materials, der sehr hoch ist (im Idealfall unendlich) und das Leiten eines elektrischen Stroms verhindert oder verringert.

Isoprenkautschuk
Siehe: Naturkautschuk

Isostatisch Pressen

Das isostatische Pressen ist ein Formgebungsprozess bei dem das Kunststoffpulver oder –granulat unter einer gleichmäßigen Druckverteilung gepresst wird: Z.B. PTFE wird durch isostatisches Pressen verarbeitet.


<< nach H                                        <<Zur Übersicht>>                                        nach J >>