Sonntag 15-09-2019

NIKK Wissensdatenbank: K

Sie befinden sich im Moment beim Buchstaben K der NIKK Wissensdatenbank. Brauchen Sie weitere Informationen, wir helfen Ihnen gerne – sprechen Sie uns an.

Kalandrieren
Mit Hilfe des Kalandrierens werden Folien unterschiedlicher Dicke hergestellt, indem der geschmolzene Kunststoff zwischen mehreren Walzenpaaren gedrückt wird.

Kerbschlagprüfung
Die Kerbschlagprüfung ist ein standardisierter Test um die Sprödigkeit eines Kunststoffs zu messen. Bei der Charpy Methode (ISO 179) wird ein Vierkantstab mit definierter Kerbe (Kerblänge, Kerbradius) geprüft. Ein Gewicht an einem Pendel dient als Schlaghammer Das gekerbte Prüfstück wird nun in den Pendelweg des Hammers platziert und durch die Pendelbewegung zerbrochen. Der Quotient aus der absorbierten Energie und dem Querschnitt ist ein Maß für die Kerbschlagfestigkeit.

Kohlendioxid
Kohlendioxid oder Kohlenstoffdioxid (CO2) ist ein farb- und geruchloses Gas. Kohlendioxid wird auch zum Schäumen von Kunststoff verwendet.

Korrosionsbeständigkeit von Kunststoffen
Die Korrosion von Kunststoffen meint die Veränderung von Eigenschaften durch den Einfluss von Temperatur und Chemikalien. Die chemische Beständigkeit von Kunststoffen kann kaum theoretisch vorhergesagt werden, sondern muss durch Laboruntersuchungen oder Tests in der Praxis bestimmt werden.
Durch mehr als 20 Jahre Erfahrung von Kunststoffen in der chemischen Industrie oder anderen korrosiven Umgebungen von Kunststoffen kann NIKK den richtigen Kunststoff für die spezielle Anwendung empfehlen oder Tests durchführen, um die Eignung des Kunststoffs zu untersuchen.

Korrosionsschutz von Metallen
Metalle sind nicht gegen Säuren und oxidierende Chemikalien beständig. Daher müssen Metalle gegen Korrosion geschützt werden. Der Korrosionsschutz kann aus einer Gummierung, einer Beschichtung oder auch aus einem Thermoplast bestehen. NIKK hat große Erfahrungen im Bereich des Korrosionsschutzes. NIKK kann Sie in der Materialwahl und auch bei der Ausführung auf der Baustelle unterstützen.

Kriechen
Kunststoffe sind visko-elastisch. D.h. dass Kunststoffe einer äußeren Belastung versuchen auszuweichen, indem sie kriechen.

Kriechmodul
Der Langzeit-E-Modul von Thermoplasten wird als Kriechmodul bezeichnet. Kunststoffe kriechen auch bei Raumtemperatur unter einer mechanischen Belastung. Um diese Eigenschaft bei mechanisch belasteten Teilen zu berücksichtigen, wird der Kriechmodul bei Berechnungen verwendet.

<< nach J                                        <<Zur Übersicht>>                                        nach L>>